Über mich

Die Liebe. Wir versuchen unser ganzes Leben lang sie zu verstehen und doch sind wir uns eigentlich alle sicher, dass sie uns immer ein Rätsel bleiben wird. Sie erzeugt das größte Glück und das größte Leid. Sie ist unser Lebenselixier. Es ist nicht einfach nur mein Job. Ich habe die Ehre den größten Tag zweier Menschen für die Ewigkeit in Bildern festzuhalten. Für mich ist es ein kleines Stück Unendlichkeit. Die Zeit können wir nicht anhalten, aber mit Bildern kann man Momente unsterblich machen. Mit einer Hochzeit feiern wir die Liebe von zwei Menschen und eigentlich ihr ganzes Leben. Sie beschließen, den Rest ihres Weges gemeinsam zu gehen. Bis zum Tod. Wenn das mal nicht romantisch ist. Mir ist klar, dass viel zu viele Ehen nicht bis zum Ende halten. Das hat verschiedene Gründe und trotzdem bin ich ein großer Fan der Ehe. Sinn ist es, füreinander da zu sein, in guten und in schlechten Zeiten. Sich Stabilität zu geben, jeden Tag an der Beziehung zu arbeiten und sich zu vertrauen. Man kann sich nicht auf ihr ausruhen, denn dann scheitert man. Auf einer Hochzeit hörte ich mal folgenden Ratschlag für das Paar: Es geht nicht darum, den richtigen Partner zu finden, sondern der richtige Partner zu sein. Zuguterletzt bin ich davon überzeugt, dass die Ehe von Gott gewollt und der Grundstein für ein gesundes Familienleben ist. Wer mich als seine Hochzeitsfotografin bucht, kann davon ausgehen, dass ich mit Leib und Seele dabei sein werde. Es ist nicht nur meine Leidenschaft, es ist auch eine große Ehre und Verantwortung, euch auf Schritt und Tritt zu begleiten und dabei möglichst unauffällig im Hintergrund zu bleiben. Ein persönliches Verhältnis ist mir dabei sehr wichtig, deswegen treffe ich mich mit jedem Paar im Voraus zum Kennenlernen und um letzte Fragen zu klären.